Ausbildungsmöglichkeiten im höchsten Hotel Hamburgs

Veröffentlicht in: Aktuelles, Learning Kids
Schlagworte:

Das Radisson Blu Hotel, Hamburg misst 118 Meter in der Höhe und ist damit das höchste Hotel Hamburgs. Im Inneren des Gebäudes sind 32 Etagen untergebracht, von denen 27 bewohnbar sind und es gibt 556 Zimmer. Dank unseres Projekts Learning Kids, konnte die Klasse 8a des ReBBZ Wilhelmsburg sich nicht nur das Hotel ansehen, sondern sich darüber informieren, welche Ausbildungsmöglichkeiten das Unternehmen anbietet.

Als Erstes durften einige Zimmer besichtigt werden, darunter 2 Präsidentensuiten! Dann ging es per Fahrstuhl hinauf in die 26. Etage in die „Rooftop-Bar“, dort wurde der grandiose Blick über Hamburg genossen. Bei dem schönen Wetter war die Aussicht perfekt.

Im Anschluss ging es hinüber in den Gastronomiebereich, direkt in die Küche. Hier durften die Schüler und Schülerinnen den Mitarbeitern über die Schulter schauen und auch ihre ganz eigene Pizza herstellen. Bei dieser Arbeit kamen dann auch die ersten Fragen nach Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten im Hotelgewerbe auf.

Und ganz klar, wer an eine Ausbildung im Hotelgewerbe denkt, denkt als erstes an den Beruf der Hotelkaufleute:

Hotelkaufleute koordinieren das Zusammenspiel von Übernachtungsbetrieb, Restaurant, Küche, Lager und Verwaltung. Sie können in all diesen Bereichen jederzeit mitarbeiten, übernehmen jedoch hauptsächlich kaufmännische Aufgaben in Organisation, Rechnungswesen, Einkauf und Personalwesen. Die Ausbildung im Überblick: Hotelkaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Gastgewerbe (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Aber es gibt auch noch den Beruf der Restaurantfachleute:

Restaurantfachleute bedienen die Gäste in Gastronomiebetrieben. In erster Linie beraten sie bei der Auswahl von Speisen und Getränken, servieren und kassieren, bereiten aber auch größere Veranstaltungen vor. In Hotelbetrieben arbeiten sie außerdem im Etagenservice. Die Ausbildung im Überblick: Restaurantfachmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Gastgewerbe (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Und dann gibt es natürlich noch den Beruf der Köchin, des Kochs:

Köche und Köchinnen bereiten unterschiedliche Gerichte zu und richten sie an. Sie organisieren die Arbeitsabläufe in der Küche, stellen Speisepläne auf, kaufen Zutaten ein und lagern sie fachgerecht. Die Ausbildung im Überblick: Koch/Köchin ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Gastgewerbe (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Da konnten sich sogar einige Schüler, die vorher eine Box- bzw. Fußballprofikarriere anstrebten, eine Ausbildung im Hotel gut vorstellen. Nach so vielen Informationen und Eindrücken hatte jeder großen Appetit auf die selbst gemachten Pizzen. Diese durften an der schicken Bar verspeist werden, an der die Schüler, unter Anleitung des sehr motivierten Barkeepers Hamid, eigene alkoholfreie Cocktails mixen durften …

 

Change this in Theme Options