Zum Vorstellungsgespräch in Jogginghosen? Kann man sich sparen!

Veröffentlicht in: Aktuelles, Learning Kids
Schlagworte:

Diese und andere wertvolle Erkenntnisse für Praktika und Bewerbungsgespräche bekam die Klasse 8 d der Stadtteilschule Poppenbüttel bei einem Besuch der Firma OTTO DÖRNER in Stellingen mit auf den Weg. Nach der Begrüßung durch die Ausbildungsleiterin, Frau Cornelia Wilbert, stellten zwei Auszubildende im 1. Lehrjahr (!) die Unternehmensgruppe vor, die an rund 35 Standorten im norddeutschen Raum vertreten ist und über 1000 Mitarbeiter beschäftigt. Besonders interessant waren für die Zuhörer dabei natürlich die Ausführungen über die zahlreichen angebotenen Ausbildungsberufe und die dafür erforderlichen Voraussetzungen.

Nicht ausdrücklich im Programm vorgesehen, dafür aber umso interessanter war der Besuch des Firmenchefs Horst Dörner, der Wissenswertes über seine Person, die Firmengründung und die herrschenden Verhältnisse unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg berichtete. Wir erfuhren, woher die Idee zum Firmennamen kam und dass er ein geschütztes Markenzeichen ist. Und auch Lebensweisheiten, zum Teil auf Plattdeutsch, gab Herr Dörner den Kindern mit auf den Weg. Die Frage, ob er wohl Millionär sei, als Inhaber eines derart großen Unternehmens beantwortete er damit, dass er Schuldenmillionär sei, wo er pro Jahr doch zahlreiche teure Spezialfahrzeuge für viele Millionen kaufen müsse.

Danach ging es auf den Parkplatz, wo ein Berufskraftfahrer über die Besonderheiten seines Berufs (einschließlich frühen Arbeitsbeginns, aber auch die Vorteile, jeden Abend zu Hause zu sein) Auskunft gab. Die Schüler durften die Mulde seines Transporters mittels Fernbedienung auf- und absetzen und auch auf dem Fahrersitz platznehmen (zum Bedauern einiger bei ausgeschalteter Zündung).

Ein Besuch in der Kfz-Werkstatt rundete die Praxistour ab. Anschließend ging es zur Stärkung und zur Beantwortung von Fragen wieder in den Vortragssaal. Mit großem Interesse lauschten die Schülerinnen und Schüler den Erläuterungen und Tipps von Frau Wilbert zur Abfassung von Bewerbungen, zur Vorbereitung von Bewerbungsgesprächen und auch praktische Fragen zur Anzugsordnung wurden einleuchtend beantwortet.

Change this in Theme Options
Change this in Theme Options