Bundesadlerauge – Zoll-Power – Robin Hood im Blätterwald

Veröffentlicht in: Aktuelles, Learning Kids
Schlagworte:

Deutsches Zollmuseum: Besuch der Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d der Stadtteilschule (STS) Helmuth Hübener

 

Auch ohne die zusätzlichen Aufgaben, die auf den Zoll durch einen möglichen Brexit zukommen, ist die Suche nach Personal eine aktuelle und dringende Aufgabe. Das sehen z. Z. alle Hamburgerinnen und Hamburger über die großen Werbeplakate in der Stadt, mit dem der Zoll für die Einstellung von Auszubildenden wirbt. Was eine berufliche Karriere beim Zoll konkret heißt, darüber informierten sich 17 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d der STS Helmuth Hübener. Bevor in einem etwa einstündigen Workshop die Schülerinnen und Schüler ihre zahlreichen Fragen loswerden konnten gab es eine Führung durch das Erdgeschoss. Den breitesten Raum nahm dabei nicht die Geschichte des Zolls ein („Um 69 bis 96 n. Chr. wurden mit der Ausdehnung des römischen Machtbereichs auf das Land zwischen Rhein und Donau und das Untermaingebiet zum ersten Mail auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands Zölle erhoben – damit endet auch in diesem Bericht der geschichtliche Überblick). Aktuelle Aufgaben des Zolls (z. B. der Zoll kontrolliert die Einhaltung der zahlreichen Bestimmungen für den Artenschutz – das Vorgehen des Zolls gegen Plagiate – die Bekämpfung von Rauschgift- und Waffenschmuggel – die Bekämpfung illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit) angereichert, authentisch vorgetragen und konkretisiert durch praktische Beispiele standen im Mittelpunkt der Führung.

Das waren dann gute Grundlagen für die Informationen und die Antworten auf die Fragen der Schülerinnen und Schüler im Workshop „Ausbildung bei der Zollverwaltung“. Es waren beeindruckende Eckpunkte, die sie erfuhren: ca. 37.000 Zöllnerinnen und Zöllner in Deutschland sind verantwortlich für rd. 50 % der Einnahmen des Bundes (die konkrete Zahl: ca. 160 Milliarden Euro). Auf der Grundlage der einzelnen Aufgabenbereiche wurde dann die Zollverwaltung und ihre beruflichen Perspektiven vorgestellt: Überwachung des Warenverkehrs; Finanzkontrolle Schwarzarbeit; Abgabenerhebung; Kontrolleinheiten; Allgemeine Verwaltung; Zollfahndung; Vollstreckung; Spezialeinheiten; Wasserzoll und Financial Intelligence Unit (Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung).

Die Ausbildungsvoraussetzungen für den mittleren und den gehobenen Dienst (wichtig: gute Noten in Deutsch und Mathematik!!), der Ausbildungsablauf, die Zusage fester Übernahmen nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und anschließende mögliche Spezialisierungen. Der Höhepunkt des Workshops: ein Drogentest an einem 10-Euro-Schein … alle hielten den Atem an … der Geldschein war clean.

Die Fülle der Fragen und Informationen hätte fast das zeitliche Budget gesprengt. Deshalb wird an dieser Stelle für weitere Informationen auf folgenden Link hingewiesen: https://www.talent-im-einsatz.de/.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Change this in Theme Options