Musikinstrumentalunterricht

Worum geht es?

Wir wollen Kindern schon früh den Zugang zu Musikinstrumenten ermöglichen. Der Umgang und das Training bringt Spaß, schult das Gehör, diszipliniert und erste Erfolgserlebnisse machen sich schon bald bemerkbar.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

An verschiedenen Schulen werden je nach Lehrerkollegium verschiedene Instrumenten in Klassensätzen angeschafft. Die Kinder lernen von ambitionierten und geduldigen Lehrkräften, wie sie effektvolle Rhythmen und Beats aus Schlaginstrumenten herausholen oder, dass es sich lohnt, bei der Trompete ganz genau hinzuhören, um die Lippen in der richtigen Weise zu schürzen, und die Koordination der Finger auch auf dem Tisch zu trainieren. In regelmäßigen Abständen werden kleine Konzerte gegeben, bei denen Familien, Mitschüler und Lehrkräfte sich vom Können der Musiker überzeugen können.

Von welchen positiven Aspekten können die Kinder profitieren?

In kleinen Gruppen hat die Lehrperson die Möglichkeit, jedes Kind nach seinen Bedürfnissen zu unterrichten. Es kann genau hingehört, direkt korrigiert, aber was ganz wichtig ist: auch sofort und direkt das Kind für seine Leistung zu loben und zum Weiterüben zu motivieren. Die Kinder sehen und hören schnell ihre eigenen Erfolge, fühlen sich als Teil eines Ganzen (eines kleinen Orchesters) und genießen die Schulstunden im kleineren Kreis.

Wer sind die Hauptakteure seitens der Stiftung Kinderjahre?

Hannelore Lay, Vorstand

Mit PayPal spenden
Sie können auf diesem Weg mit Lastschrift, Kreditkarte oder giropay spenden.
Change this in Theme Options
Change this in Theme Options