Gesunde Ernährung

Trotz der Leistungen und Ansprüche aus dem Bildungspaket (BUT) ist es vielfach nicht möglich, dass die Familien die Kosten für Schulmittagessen aufbringen können. Hier leisten wir unkomplizierte Hilfe an mehreren Hamburger Schulen. Das Ziel ist, den Schülerinnen und Schülern die Nahrung zu geben, die sie im Schulalltag sowohl für die Konzentration und Lernfähigkeit im Unterricht als auch für die körperliche Entwicklung benötigen.

Ein gesundes Schulfrühstück versorgt Kinder nicht nur mit dem, was sie zum konzentrierten Lernen brauchen, sondern es ist die einzige Möglichkeit überhaupt zu lernen, was gesunde Ernährung ausmacht. Für einige Schüler dauert der Schulalltag von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends, da ist Frühstück, Pausenbrot und Mittagessen unverzichtbar. Äpfel, Gurke, Paprika und belegte Brote werden in den Pausen ausgegeben oder können in der Schulkantine gekauft werden.

Das Schulmittagessen wird in den Schulen durch Caterer bereitgestellt oder selbst gekocht, je nach Voraussetzung vor Ort. Auch hier ist vielfach Unterstützung für den Erhalt der Küchen selbst erforderlich, für Geräte und Verbrauchsmaterial.

Viele Tausend Mittagessen kommen durch unsere Kostenübernahme Jahr für Jahr auf den Tisch: Bildung beginnt im Magen!

Projektwochen zum Thema „Gesunde Ernährung“ und regelmäßige Kochkurse an den Partnerschulen werden von uns veranstaltet oder unterstützt. Hierzu erhalten wir von der AOK Rheinland/Hamburg Arbeitsmaterial und teilweise Lebensmittel von unseren Partnerunternehmen.

Kinder brauchen eine wertschätzende Einstellung zu Lebensmitteln, so leisten wir wichtige Konsumentenerziehung und sprechen auch Themen wie Lebensmittelverschwendung an.

 

Mit PayPal spenden
Sie können auf diesem Weg mit Lastschrift, Kreditkarte oder giropay spenden.
Change this in Theme Options
Change this in Theme Options