Eine 4. Klasse aus Harburg montags im Alsterhaus

Veröffentlicht in: Learning Kids
Schlagworte:

Zu Besuch im Alsterhaus war eine 4. Klasse aus Harburg. Die Schülerinnen und Schüler waren vom Blick hinter die Kulissen des Kaufhauses sehr beeindruckt. Zunächst ging es über alle Rolltreppen ganz nach oben und durch eine Tür im Restaurant in ein weiteres Treppenhaus. Am Ende vieler Gänge erreichte die Gruppe einen gemütlich und praktisch eingerichteten Raum – mit Blick auf die Alsterfontäne. Dort können sonst VIPs Ware anprobieren. Nachdem die Jacken und Rucksäcke dort abgelegt worden waren, starteten Frau Schneider und der Personal-Chef vom Alsterhaus den Rundgang.




Zunächst trafen die Schülerinnen und Schüler eine Dame in der Hosenabteilung, die von ihrer Ausbildung als Einzelhandelskauffrau und der anschließenden Übernahme berichtete. Sie berät gerne Kunden und kennt ganz viele Stoffe, aus denen Kleidung gemacht wird.
Auf dem Weg in den Keller beobachteten die Schülerinnen und Schüler, dass alles sehr sauber und schön aufgebaut ist. Für diese Aufgaben arbeitet viel Reinigungspersonal und die Gestalter der Werbung im Alsterhaus.
Ganz unten angekommen stellte Frau Schneider der Klasse den Pförtner am MitarbeiterInneneingang vor und sie konnten den „Ladendetektiven“ über die Schulter gucken. Während sie über viele Monitore die Menschen im Kaufhaus beobachtet ist sie über Funk in Kontakt mit dem Personal auf den Verkaufsflächen. Im Erdgeschoss sprachen die Kinder mit dem Doorman, der ihnen sehr sachlich beantwortete, welche Situationen sich ergeben können und wie er dann reagieren sollte.
Schließlich gab es hinter den Kulissen noch das Materiallager der Visuellen Gestalter zu bestaunen mit den 40 Tannenbäumen, die im Advent aufgestellt werden. Als letzte Station wurde den Schülerinnen und Schülern das Kühlhaus zum „food“-Bereich gezeigt, das von außen nicht absperrbar ist.



Nach beinahe zwei Stunden zogen alle wieder ihre Jacken und Warnwesten über, bedankten sich mit einem Geschenk für die tollen Einblicke beim Alsterhaus-Team und bekamen für die Nachbereitung und Erinnerung eine Ausgabe des Alsterhaus-Magazins und ein Tütchen gemischter Süßigkeiten.

Change this in Theme Options
Change this in Theme Options